Nachhaltige Achtsamkeit - Projekt "Entdeckerraum"

Über das Team

 

Wie überall - ist man in einem Team einfach stärker.

Das merken wir, wenn wir alleine oder aber in einer Gruppe meditieren. Die Energie ist anders und dieses "miteinander verbunden sein" gibt Halt und Kraft.

 

Da Achtsamkeit durch regelmäßiges Üben seine wahre Schönheit entfalten kann, lege ich besonders viel Wert auf die Nachhaltigkeit meiner Seminare. Mein Herzenswunsch ist es, dass möglichst viele MBSR Seminarteilnehmer die Meditation zu einem Teil Ihres Lebens machen. Wenn jeder für sich sein Leben ein bisschen farbiger macht, so wird es uns allen besser gehen. Freundlichkeit und Leichtigkeit kann wieder entdeckt werden. Dafür haben wir den "Entdeckerraum" ins Leben gerufen, um alle zwei Wochen zusammen meditieren zu können.

 

Teilnehmer können dadurch sich selbst besser motivieren und die Energie in der Gruppe genießen. Nebenbei kann durch den Wechsel von verschiedenen Lehrern vielleicht das eine oder andere mit einem neuen Blick entdeckt werden. Über das Online Meeting mit Zoom entdecken wir sowohl bekannte Gesichter als auch neue Gesichter von Teilnehmern, die das MBSR Seminar bei einem der anderen Lehrer besucht haben.

 

 Ich freue mich, mit meinen vier MBSR - Lehrer - Kollegen allen Teilnehmern unserer MBSR - Seminare diesen "Entdeckerraum" in einem 2-Wochen-Takt zum gemeinsamen Meditieren anbieten zu können. 

 

Der "Entdeckerraum" ist eine kostenfreie Veranstaltung. Gerne kann jedoch, wenn dieses Format gefällt, das Projekt »Tafel« oder »Hinz & Kunzt« mit einer kleinen Spende unterstützt werden, um die Welt für alle ein Stück farbiger zu machen. 

 

Wir freuen uns auf Euch und das gemeinsame Praktizieren!

Birgit, Manuela, Dieter, Stephan & Roger

 

Birgit

Und es kam der Tag, da das Risiko, in der Knospe zu verharren, schmerzlicher wurde als das Risiko, zu blühen.

Anaïs Nin, Schriftstellerin

 

Die Freude an meiner Arbeit und das tiefe Vertrauen, dass jeder Mensch das Potenzial zur Selbstheilung in sich trägt erfüllt mich mit Dankbarkeit. Wenn wir meditieren begeben wir uns auf eine Reise ohne Ziel. Wir müssen nichts erreichen, nirgendwohin kommen, nur ankommen im Moment, der die Kraft der Veränderung enthält. In diesem Moment gilt es Selbstmitgefühl zu entwickeln, um anderen und der Umwelt ebenso mit Mitgefühl begegnen zu können. Wir sind verbunden in unserem Menschsein, mit allen Höhen und Tiefen, dem Leichten und dem Schwierigen im Leben. Diese Verbundenheit ist so kostbar, weil sich in ihr das ganze Leben entfaltet.

 

Mein Wunsch ist es Frieden und Herzenswärme in die Welt zu bringen. Getragen von einem klaren und frischen Geist, der auch Purzelbäume schlagen darf!

Kontakt: www.birgit-hartmann-pool.de

 

Manuela

Als MBSR-Lehrende begleite ich Menschen darin, ihren ganz persönlichen Weg zu einem achtsameren Leben im Alltag finden und gehen zu können.

Dabei gleicht dieser Weg manchmal einem Abenteuer, welches Mut und Ausdauer erfordert. Gleichzeitig dürfen wir die Kraft des gegenwärtigen Augenblicks erfahren und erlauben uns eine tiefere Verbundenheit mit uns selbst und der Fülle des Leben.

Kontakt: https://www.achtsamerleben.at/

 

Dieter

Eine schwere, persönliche Lebenskrise war ausschlaggebend für die erste Begegnung mit dem Thema Achtsamkeit vor 5 Jahren.

Aus dieser Begegnung sind echte Liebe , Dankbarkeit und Demut vor dem Leben entstanden.

Die mit gelebter Achtsamkeit einhergegangene Heilung hat zu einer veränderten Lebenseinstellung geführt und ich habe mich entschlossen, dies mit anderen Menschen zu teilen, um sie vor der Falle zu schützen, in die ich selbst getreten bin.

Die Erfahrungen aus einem ersten 8 Wochen Kurs sehe ich als eine Art „Werkzeugkasten“ für den Rest des (neuen) Lebens.  

Kontakt: didiklingenberg64@gmail.com 

 

Stephan

Dankbarkeit trainiere ich in der formalen Praxis, indem ich mich auf alle kleinen und größeren Dinge in meinem Leben konzentriere und sie wertschätze, so wie sie grad jetzt in diesem Moment sind, z.B. die aufblühende Natur im Frühjahr in meinem Garten oder das unerwartete Lächelns meines Gegenübers in der Bahn. So stärke ich meine Verbundenheit mit allen Dingen und Lebewesen. 

Dabei entdecke ich immer neue Dinge, für die ich dankbar sein darf, so kann ich mich auch für das Schwierige und Ungelöste in mir öffnen und es als Teil meines ganzen Daseins begreifen. So kann ich auf mein ganzes Dasein liebevoll schauen, mit Allem gewahr sein und innere Ruhe finden, auch wenn ich grad im Außen Sturm erlebe. 

Kontakt: willersinselmann@web.de

 

Roger

Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.

Marie von Ebner-Eschenbach

 

Die Meditationspraxis lädt uns ein, präsent jeden Augenblick des Lebens wahrzunehmen. Wir beobachten und bemerken, dass wir nicht jedem Gedanken glauben und folgen müssen. Dieses bemerken, innehalten und zurückkehren auf das Meditationsobjekt, stärkt zum einen unsere Konzentrationsfähigkeit und zum anderen gibt uns die Freiheit, selbst zu entscheiden, auf was wir unsere Aufmerksamkeit und Konzentration lenken wollen (Selbststeuerung und Selbstbestimmung). 

Ich freue mich mit Euch diesen Augenblick des Innehalten zu entdecken und den Alltag mit Präsenz, Leichtigkeit und Freude zu füllen.

Kontakt: https://www.entdecke-deine-quelle.de